Rundwanderung Pragser Wildsee

In einem anderen Betrag sind wir schon einmal auf die vielen Seen in Südtirol eingegangen aber jetzt wollen wir uns dem Pragser Wildsee einmal genauer widmen. Der Pragser Wildsee wird nämlich auch "Perle der Dolomitenseen" genannt und wie er diesen Titel bekommen konnte wollen wir hier einmal erklären.

Lage und Entstehung des Pragser Wildsees 

Der Pragser Wildsee in Südtirol: nicht zu Unrecht wird dieser Bergsee die „Perle der Seen in den Pragser Dolomiten“ genannt. Der Bergsee ist  smaragdgrün und liegt in einem abgeschlossenen Talkessel im Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Entstanden ist er ursprünglich durch einen Murenabgang, wodurch sich ein natürlicher Staudamm bildete. Jetzt ist er etwa 31 ha groß und liegt auf einer Höhe von etwa 1500 Metern im Pragser Tal. 

In der Sagenwelt taucht der See übrigens auch auf. Hier wird im nachgesagt er sei das Tor zur Unterwelt. Dieser soll, so sagt man am Südende gewesen sein, wo heute der imposante Seekofel zu finden ist. Die Ladiner nennen ihn deshalb heute noch "Torberg - Sass dla Porta".

Ein Rundgang um den Pragser Wildsee 

Ein Tipp im Voraus: packen Sie am besten belegte Brote für ein Picknick in Ihren Rucksack, ich werde Ihnen noch verraten warum.
Nach einer etwas längeren Fahrt durch die Wälder des Puster- und Pragsertals erreichen Sie schließlich Ihr Ziel. Das Auto wird auf einem der drei gebührenpflichtigen Parkplätze abgestellt. Von hier aus taucht man dann in die atemberaubende Natur & dem einzigartigen Flair der Pragser Dolomiten ein. Eine Wanderung am Pragser Wildsee ist nur zu Fuß möglich, dies macht das ganze Erlebnis auch so einzigartig.
Vorerst fällt der Blick auf das schlichte, der Natur angepasste, Pragser Wildsee-Hotel. Als einziges Hotel und Restaurant in der Nähe des Sees erfreut es sich großem Andrang und sogar der Thronfolger Österreich-Ungarns, Erzherzog Franz Ferdinand, residierte hier am Beginn des 20. Jh. Nach einem Blick auf die Preise der Speisekarte wechseln viele Touristen dann aber doch lieber zur gegenüberliegenden Würstelbude – und nein, dies war nicht der Grund warum Sie ein belegtes Brot einpacken sollten.
 

Einige Schritte weiter genießt man einen super Ausblick auf den magischen Pragser Wildsee und befindet sich bereits am typischen Fotomotiv: die auf Pfählen erbaute Holzhütte mit den kleinen Booten, welche auf dem glasklaren Wasser schwimmen. Wer will, kann hier zu einer romantischen Paddelfahrt über den smaragdgrünen See aufbrechen. Während Ihrer Wanderung um den Pragser Wildsee werden Ihnen immer wieder Informationstafeln zur italienischen Filmserie „un passo al cielo“ (auf Deutsch: „Die Bergpolizei – Ganz nah am Himmel“) begegnen. Die Serie mit Terrence Hill machte den Bergsee in den Pragser Dolomiten weltbekannt. Zwischen 2010 und 2016 wurden hier 4 Staffeln gedreht. Zahlreiche Touristen aus aller Welt verbringen nicht zuletzt deshalb ihren Urlaub in Südtirol.

Pragser Wildsee, Hütte Pragser Wilsee, Wanderung Pragser Wilsee

Folgt man dem Weg, vorbei an der Holzhütte dem See entlang, erreicht man eine kleine Holzbrücke, die es zu überqueren gilt. Haben Sie dies geschafft, können Sie sich zu einem der zahlreichen Picknicktische setzen und Ihr mitgebrachtes Brot genießen. Gut gestärkt geht es dann weiter zu einem kurzen Aufstieg, der auch für die nicht ganz so Trainierten unter uns leicht zu schaffen ist. Oben angekommen hat man einen traumhaften Blick auf das Naturwunder der Pragser Dolomiten. Schießen Sie hier ein Erinnerungsfoto für Ihre Lieben zu Hause damit diese an Ihrem unvergesslichen Urlaub in Südtirol am Pragser Wildsee teilhaben können.

Beim Abstieg kommt man an kleinen Stränden und grünen Wiesen vorbei bis man schließlich am Ausgangspunkt der Wanderung angelangt. Wer noch nicht nach Hause will, kann sich auf einer der vielen Holzbänke hinsetzen und das Naturspektakel noch ein letztes Mal in vollen Zügen genießen. Für die ganz hartgesottenen ist ein Sprung in den See eine Abkühlung. Hierbei ist allerdings Vorsicht geboten. Der Pragser Wildsee, zählt nämlich keineswegs zu den üblichen Badeseen. Das Wasser mit seinen maximal 14° C ist hier wirklich sehr kalt und eine Mutprobe sollte man hier lieber zweimal überdenken, auch wenn es immer wieder Menschen gibt, die eine kurze Erfrischung im Wasser finden.auch wenn es immer wieder Menschen gibt, die eine kurze Erfrischung im Wasser finden.

Der Weg zum Pragser See

Um den anliegenden Naturpark zu schonen ist die Straße ab schmieden in den Sommermonaten zwischen 10 und 14 Uhr gesperrt. Man kann dann einen Shuttledienst nutzen, der vor Ort angeboten wird oder man startet die Wanderung gleich hier. Auf dem Wanderweg Nr. 1 ist man so in etwa 90 Minuten am See. Für einen Tagesausflug ist der Pragser Wildsee aber auf jeden Fall ein gelungenes Ziel.

UPDATE zur Straßensperre am Pragser Wildsee Sommer 2019

Von 10. Juli bis 10. September 2019, jeweils von 10 Uhr bis 15 Uhr ist die Zufahrtsstraße zum Pragser Wildsee ab der Landesstraße LS 47 (Plätzwiese) und LS 80 ab Prags für den Privatverkehr gesperrt. Am Besten erreichen Sie den Pragser Wildsee mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Ab der Plätzwiese verkehrt ein öffentlicher Bus direkt zum See. Alternativ können Sie auch den den Shuttlebus vom Bahnhof Welsberg, der im Halbstundentakt fährt (Buslinie 442), benützen. 


zurück

Schreibe einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht